Franzosenfriedhof Dresden Kaditz

Zur Bearbeitung der Friedhofsinformationen müssen Sie sich zuvor anmelden

Friedhof

Name Franzosenfriedhof Dresden Kaditz
Verwaltung Evangelisch-Lutherische Laurentius-Kirchgemeinde Dresden Kadiz
URLhttps://www.laurentius-dresden.de
Land Deutschland
PLZ / Ort 01139 Dresden
Straße Serkowitzer Str.
Anzahl Seitenaufrufe: 135
Hinweise

Öffnungszeiten des Friedhofs:
März - Oktober: 7.00 Uhr bis Sonnenuntergang,
November - Februar: 8.00 Uhr bis Sonnenuntergang
Mögliche Bestattungsarten:
Erdgräber in Reihen- oder Wahlgrab in Einzel- oder Doppelgräbern
Urnenbeisetzungen in Reihen oder Wahlgrabstätte
Urnengemeinschaftsanlage mit Namensnennung auf einem gemeinsamen Grabstein.
Verkehrsanbindung:
Buslinie 91 bis Altkaditz
Fläche:
8.180 Quadratmeter
Geschichte:
Der Friedhof an der Serkowitzer Straße wurde als zweiter Kaditzer Friedhof 1862 eröffnet, nachdem der an der Kirche zu klein geworden war. Er wird auch „Franzosenfriedhof“ genannt, weil hier 1870/71 116 französische Kriegsgefangene beigesetzt wurden. Sie waren in einem Barackenlager in Übigau verstorben. Bis heute existieren ein Sammelgrab für 114 Soldaten sowie Einzelgräber für zwei Unteroffiziere. Am 1. November 2000 konnte der Friedhof nach umfassender Restaurierung neu geweiht werden. Für die Arbeiten stellte die französische Kriegsgräberfürsorge 25.000 DM zur Verfügung. Der Gottesacker ist seit dem Aufkommen der Feuerbestattung um die Wende 19./20. Jahrhundert in erster Linie ein Urnenfriedhof. Nur 1/3 aller hier stattfindenden Beisetzungen sind Erdbestattungen.
Bedeutende Gräber:
Auf dem Friedhof an der Serkowitzer Straße liegen u.a. der Kaditzer Pfarrer Nürnberger (+1922) und mehrere Fabrikbesitzer und Architekten begraben.

Kalender

Nächster Termin:

-

Dienstleister in der Nähe
Bilder
Erstellt durch cs-07@thanato.eu