Friedhof Bühlau Dresden

Friedhof mit Hinweisen zu Öffnungszeiten, Beisetzungen, Gräbern, Friedhofsführungen, Prominente Verstorbene

Friedhof

Name Friedhof Bühlau Dresden
Verwaltung Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Michael Dresden-Bühlau
URLhttps://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BChlau_(Dresden)
Land Deutschland
PLZ / Ort 01324 Dresden
Straße Quohrener Str. 18
QR-Code zur aktuellen Seite
Anzahl Seitenaufrufe: 367
Ihre Dienstleister für diesen Friedhof

Ulrike Haynert
Gompitzer Straße 29
01157
Dresden

Hinweise

Öffnungszeiten des Friedhofs:
November - Februar: 8.00 Uhr bis Anbruch der Dämmerung,
März - Oktober: 7.00 Uhr bis Anbruch der Dämmerung,
Mögliche Bestattungsarten:    
ein- und mehrstellige Wahlgräber für Erd- und Aschenbestattung,
Reihengräber werden bereit gestellt.
Verkehrsanbindung:
Straßenbahnlinie 11 und Buslinie 61 bis Ullersdorfer Platz.
Fläche:
13.500 Quadratmeter
Geschichte:
Bühlau gehörte lange Zeit zur Pachorie Schönfeld, und dort wurden auch die Toten beerdigt. Erst seit 1898 bildet es zusammen mit Rochlitz eine eigene Kirchgemeinde. Darauf verweisen die Buchstaben B und R am schmiedeeisernen Friedhofstor. In jenem Jahr begann auch der Bau der Kirche, der 1899 abgeschlossen war. Zunächst hieß sie „Erlöserkirche“, wurde aber 1949 neu als „St.Michaelis-Kirche“ geweiht, weil es in Dresden, zu dem der ort seit 1921 gehört, bereits eine Erlöserkirche gab. Der Friedhof besteht seit 1897. Das älteste erhaltene Grab ist das des Butterhändlers Kappler aus Bühlau (+1897).Weil die Fläche nicht mehr ausreichte , musste der Gottesacker 1934 auf die heutige Größe erweitert werden. Als man 1902 beim Bau der Ullersdorfer Straße Gebeine russischer und französischer Soldaten aus den Befreiungskriegen 1812/13 fand,wurden diese auf dem Friedhof beigesetzt,
Bedeutende Gräber:
In Bühlau ruhen u.a. der bekannte Bandleader Theo Schumann (+1990), der Dresdner Bürgermeister Martin Richter (+1950), Kammersänger Rudolf Dittrich (+1990), der Erbauer des Dresdner Fernsehturms Prof. Dr. Hermann Rühle (+1993) sowie der Mundartdichter Karl Hans Pollmer (+1987). In Bühlau war auch Max Mühle, einer der  drei Retter des blauen Wunders, beigesetzt. Das Grab ist eingeebnet.

Dienstleister in der Nähe

Karl Strugalla
Schlüterstr. 48
01277
Dresden

Katharina Fehrmann
Bergmannstrasse 44
01309
Dresden Blasewitz

René Kirchhof
Helfenberger Weg 17
01328
Dresden

Silke Zichner
Wehlener Str. 16
01279
Dresden

Stephan Schrön
Kipsdorfer Straße 140
01279
Dresden

Werner Billing
Bahnhofstr. 83
01259
Dresden

Carola Heyne
Hüblerstraße 4
01309
Dresden Blasewitz

Sindy Rößler
Tolkewitzer straße 35
01277
Dresden

Katharina Arnold
Am Körnerplatz 6
01326
Dresden

Rita Nedeß
Pillnitzer Landstraße 313A
01326
Dresden

Bilder
20.04.1928 bis 05.09.2005
Erstellt durch cs-07@thanato.eu