Innerer Plauenscher Friedhof Dresden

Zur Bearbeitung der Friedhofsinformationen müssen Sie sich zuvor anmelden

Friedhof

Name Innerer Plauenscher Friedhof Dresden
Verwaltung Evangelisch-Lutherische Auferstehungskirche Dresden
URLhttp://www.auferstehungskirche-dresden.de
Land Deutschland
PLZ / Ort 01187 Dresden
Straße Krausestraße
Anzahl Seitenaufrufe: 247
Hinweise

Öffnungszeiten des Friedhofs:
April - Oktober 7.00 Uhr bis Sonnenuntergang,
November - März 8.00 Uhr bis Sonnenuntergang
Mögliche Bestattungsarten:
Erdbestattung, Urnengräber, Erb-/ Mauergräber, Reihengräber, Sonderwahlgrabstellen.
Verkehrsanbindung:
S-Bahn Dresden-Tharandt, Haltepunkt Plauen,
Buslinien 82 und 89 bis Rathaus Plauen.
Fläche:
4.000 Quadratmeter
Geschichte:
Der alte Friedhof des Dorfes Plauen wurde bereits 1296 zum ersten Mal erwähnt. Die Weihe der jetzigen Auferstehungskirche – der „schönst gelegenen Dresdens“ – erfolgte 1467. Ihr Vorgängerbau war durch die Hussiten zerstört wurde. Im Laufe der Zeit erfuhren Kirche und Friedhof mehrfach Veränderungen, bis sie 1902/03 ihr heutiges Aussehen erhielten. Die Umfassungsmauer mit dem schönen Jugendstil-Portal ist ein werk des bekannten Dresdner Stadtbaurates Hans Erlwein aus dem Jahr 1907.
Bedeutende Gräber:
Die Gruft der Familie Bienert auf dem Inneren Plauenschen Friedhof gehört zu Dresdens bemerkenswerten Grabmälern aus jüngster Zeit. Traugott Bienert war Begründer der Plauener Hof- , der Bienertmühle, und gehört zu den bedeutenden Mäzenen Plauens und der Stadt Dresden. Diese Tradition setzten weitere Mitglieder dieser Familie, insbesondere Traugott Bienerts Schwiegertochter Ida, fort.

Kalender

Nächster Termin:

-

Dienstleister in der Nähe

Henry Schuhmacher
Wallstraße 13
01067
Dresden

Andreas Morgenstern
Ammonstraße 02 (Altendorf)
09116
Chemnitz

Bilder
18.05.1883 bis 05.07.1969
Erstellt durch cs-07@thanato.eu