Innerer Plauenscher Friedhof Dresden

Zur Bearbeitung der Friedhofsinformationen müssen Sie sich zuvor anmelden

Friedhof

Name Innerer Plauenscher Friedhof Dresden
Verwaltung Evangelisch-Lutherische Auferstehungskirche Dresden
URLhttp://www.auferstehungskirche-dresden.de
Land Deutschland
PLZ / Ort 01187 Dresden
Straße Krausestraße
QR-Code zur aktuellen Seite
Anzahl Seitenaufrufe: 330
Hinweise

Öffnungszeiten des Friedhofs:
April - Oktober 7.00 Uhr bis Sonnenuntergang,
November - März 8.00 Uhr bis Sonnenuntergang
Mögliche Bestattungsarten:
Erdbestattung, Urnengräber, Erb-/ Mauergräber, Reihengräber, Sonderwahlgrabstellen.
Verkehrsanbindung:
S-Bahn Dresden-Tharandt, Haltepunkt Plauen,
Buslinien 82 und 89 bis Rathaus Plauen.
Fläche:
4.000 Quadratmeter
Geschichte:
Der alte Friedhof des Dorfes Plauen wurde bereits 1296 zum ersten Mal erwähnt. Die Weihe der jetzigen Auferstehungskirche – der „schönst gelegenen Dresdens“ – erfolgte 1467. Ihr Vorgängerbau war durch die Hussiten zerstört wurde. Im Laufe der Zeit erfuhren Kirche und Friedhof mehrfach Veränderungen, bis sie 1902/03 ihr heutiges Aussehen erhielten. Die Umfassungsmauer mit dem schönen Jugendstil-Portal ist ein werk des bekannten Dresdner Stadtbaurates Hans Erlwein aus dem Jahr 1907.
Bedeutende Gräber:
Die Gruft der Familie Bienert auf dem Inneren Plauenschen Friedhof gehört zu Dresdens bemerkenswerten Grabmälern aus jüngster Zeit. Traugott Bienert war Begründer der Plauener Hof- , der Bienertmühle, und gehört zu den bedeutenden Mäzenen Plauens und der Stadt Dresden. Diese Tradition setzten weitere Mitglieder dieser Familie, insbesondere Traugott Bienerts Schwiegertochter Ida, fort.

Dienstleister in der Nähe

Henry Schuhmacher
Wallstraße 13
01067
Dresden

Andreas Morgenstern
Ammonstraße 02 (Altendorf)
09116
Chemnitz

Bilder
18.05.1883 bis 05.07.1969
Erstellt durch cs-07@thanato.eu