Jetzt kostenlos registrieren!

Trauerhalle: Große Feierhalle Neuer Friedhof Potsdam

Zur Bearbeitung der Objektinformationen müssen Sie sich zuvor anmelden

Objektdaten
Art des Objekts
Trauerhalle
Name
Große Feierhalle Neuer Friedhof Potsdam
Infoseite
Information

Die große Feierhalle Neuer Friedhof Potsdam wurde 1930 im Zusammenhang mit dem Krematoriumsbau errichtet. Schöpfer waren der Stadtbaurat Karl Fischer und der Architekt Rudolph Groth. Das „Potsdamer Volksblatt“ schrieb am 30. Juni 1930 über die bevorstehende Einweihung: „Die äußere Gestalt weist neuzeitliche Formen mit gotischen Anklängen auf. Angestrebt wurde Schlichtheit und Würde.“ Den Blickfang bildet das Hauptportal aus fränkischen Muschelkalk mit integrierten Bildhauerarbeiten. Die Darstellung über der Eingangstür, welche in einen Spitzbogen hineinkomponiert ist, versinnbildlicht den Ausspruch: "Der ewige Kreislauf ist göttlicher Beschluß!" Den Höhepunkt im Innenraum der Feierhalle bildet hinter dem Altar das raumhohe Mosaikbild einer Engelfigur. Auf der Empore befindet sich eine Schuke- Orgel, sie besitzt ein Manual und Pedal sowie sechs Register mit 405 Pfeifen. Die gotischen Spitzbogenfenster mit einer schlichten Bleiverglasung verleihen dem Raum eine ausstrahlende Harmonie und Ruhe. Die Feierhalle wurde in den Jahren 1998/1999 restauriert und modernisiert. Dabei wurden u. a. zur Überwindung des Höhenunterschiedes zwischen Feierhallenvorplatz und Feierhallenniveau ein Behindertenaufzug eingerichtet. Die Mechanik der Schuke- Orgel ist komplett zerlegt, gereinigt und Verschleißteile ausgetauscht worden. Weiterhin erhielt die Orgel ein neues Gehäuse. Die Halle ist mit einer Fußbodenheizung versehen, die auch bei kalten Außentemperaturen ein angenehmes Raumklima bietet.

Quelle: siehe URL oben
Anzahl Seitenaufrufe: 391
Das Grab befindet sich auf folgenden Virtuellen Friedhöfen
Virtueller Rundgang auf dem Neuen Friedhof Potsdam
Bilder
Erstellt durch anneclaus@gmx.de