Weitere innovative Funktionen gibt es für angemeldete Benutzer. Kostenfrei registrieren können Sie sich HIER.

Nachrichten

Notfallordner: Kein Papierchaos hinterlassen

20.10.2020

Die Broschüre "Krankheit und Todesfall - was tun?!" verspricht Unterstützung bei der Anlage seines persönlichen "Notfallordners".

In zehn Kapiteln erhalten die Leserinnen und Leser Tipps und praktische Handlungshilfen zu den Themen:
1. Persönliche Daten, Passwörter und PIN
2. Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung
3. Adressen der Familien und von Freunden und Arbeitskollegen
4. Finanzübersicht
5. Altersvorsorge (Rente, Pensionen u. ä.)
6. Übersicht über Versicherungsverträge
7. Medizinische Informationen
8. Laufende Verträge und Abos
9. Testament und Bestattungsverfügung
10. Sonstiges (u. a. Organspende und Notfallsysteme)

Die Broschüre ist bei ver.di erschienen. Sie kostet 7,50 € (inkl. MwSt und zuzüglich Versand) und wird auch an Nicht-Mitglieder verschickt (www.vorsorge.verdi.de).

Für die Anlage des persönlichen "Notfallordners" empfiehlt sich ein Standordner in einer auffälligen Farbe mit einem 10er-Register. Tipp: Der Notfallordner gehört nicht in den Tresor, sondern muss im Notfall schnell zur Hand sein. Daher ist der Wohzimmerschrank der beste Aufbewahrungsort.

Kontakt: Dirk R. Schuchardt post@trauerredner-schuchardt.de KEINE Rechtsberatung im Einzelfall Quelle